FANDOM


Agrarwirtschaft auf der OstfesteBearbeiten

Ähnlich wie auf der Westfeste benötigen die Böden der Ostfeste keine Brachezeiten. Ebenso Nährstoffreich wie auf dem westlichen Kontinent sind die Böden urbar und Ertragreich. Dennoch pflegen die Landwirte der Ostfeste um die Erträge zu steigern den Anbau von Mischkulturen. Die Ostfeste greift auf gute Bewässerrungssysteme und natürlichen Dünger  zurück, um unfruchtbares Land urbar zu machen sowie auf Flächendeckende Aether Maschinen betriebenen (Aetherzüge) Abtransport von Gütern wodurch die Handhabbarkeit und auch die Verwendung von dezentralen Wirtschaftshöfen für das Land profitabel ist. 

Bergbau der OstefesteBearbeiten

Abermals finden sich hier die Vorteile des technologischen Fortschritts. Die Ostfeste schafft es bereits über die Tiefe von 160Metern hinaus aufgrund der neuen technologischen Anwendungen. Nicht mehr auf Göpel angewiesen(Kraftmaschinen) nutzen dies bereits Schöpfkolbenpumpen um Schächte vom Grundwasser zu befreien. Auch in der Technik wie Minen errichtet werden nutzen die Länder der Ostfeste bereits neuste technologische Errungenschaften und benutzten Schwarzpulver um Gesteinsformationen zu sprengen und somit die Ausbreitung der Minen zu neuen Flözen und Adern massiv zu begünstigen. 



Vorhandes Erz auf dem Kontinent

  • Blei
  • Zinn
  • Kupfer
  • Silber
  • Gold
  • Salz
  • Braunkohle
  • Steinkohle
  • Aetharit

Aufbau und Ausrüstung der ArmeenBearbeiten

AufbauBearbeiten

Die Armeen der Ostfeste sind, als revolutionär zu bezeichnen, dass sie sich den technischen Neuerungen nicht verschließt, sondern jene effektiv in die Verbände einbaut. Auch die Struktur der Ostfeste-Armeen ist bereits weit weg von den Feudal-Armeen der Westfeste und den ausgehobenen Armeen der Südfeste. Die stehenden Heere profitieren aus guter Ausrüstung und einer Ausbildung der Truppen. Durch definitive Einteilungen in Brigaden,Regimenter und Truppen ist es den Armeen der Ostfeste erlaubt Schlachten und Kämpfe auch im kleinen Detail zu kontrollieren und somit seinem Gegner empfindliche Stiche zu versetzen die Sieg entscheidend sein können.

AusrüstungBearbeiten

Wie jedes Heer greift auch die Truppen der Ostfeste weiterhin auf die gängigen Infanteriewaffen und Fernkampfwaffen zurück. Jedoch finden sich neben Armbrüsten und Langbögen bei den Truppen der Ostfeste auch Hinterlader Gewehre, Einheiten der Brigaden Anwendung finden. 
Auch im Falle der Rüstung greifen die Truppen der Ostfeste auf die Vorteile eines stehenden Heeres zurück und haben daher einen hohen Stand an Ausrüstung für ihre Truppen zur Verfügung. Entsprechend ist deutlich, dass die Truppen der Ostfeste jede Rüstungsgattung abdecken können und ihre Truppen auf entsprechende Klimatische oder taktische Neuerungen anpassen.
Aufgrund der hohen Technikaffinität der Ostfeste ist der Vorteil von Artillerie bereits bekannt ,somit sind Kanonen auf Lafetten keine Seltenheit und bieten den Armeen einen taktischen wie auch moralischen enormen Vorteil. 

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.